Kategorie: Gefüllte Leckereien

Kalbsschnitzel Saltimbocca Style

Die Tage wollte ich mal was anderes grillen, als ständig „nur“ „Standardsteaks“. Aber was? Da fiel mir ein, dass meine Freundin und ich uns kürzlich erst über Saltimbocca unterhalten haben. Hintergrund: ein riesiger Salbeistrauch lebt bei uns auf dem Balkon. Also bin ich zum Metzger und habe die Zutaten eingekauft.

Das braucht ihr für 2 Personen (wenn s warm ist und man eh nicht viel essen mag…):

– 2 Kalbsschnitzel

– 2 Scheiben Schinken

– 4-5 Salbeiblätter

– Pfeffer & Salz

– Zahnstocher

Als erstes habe ich die Schnitzel in einen Gefrierbeutel gepackt und dann geklopft. Der Trick mit dem Beutel ist, dann spart man sich das Spülen vom Klopfer und das Fleisch bleibt auch nicht am Brett hängen.

Fleisch

Nach dem ich das Stück Fleisch wieder aus dem Beutel befreit habe, habe ich das Fleisch gewürzt, nur mit Salz und Pfeffer. Danach habe ich den Schinken und das Salbei auf dem Fleisch platziert.

Füllung

Der Schinken war nicht, wie für Saltimbocca üblich ein luftgetrockneter Schinken, sondern ein gerauchter Nussschinken. Sehr saftig und sehr, sehr lecker. Hab direkt eine Scheibe zum Naschen für den Koch mit eingeplant. 🙂

Jetzt braucht man etwas Übung und Geschick, wenn es an’s „Falten“ geht. Hierzu klappt man das Schnitzel in der Mitte zusammen und fixiert es mit den Zahnstochern. Ich habe zwischen 3 und 4 Zahnstocher pro Schnitzel verwendet.

gefüllt01

gefüllt

Nachdem die Schnitzel gefaltet sind, den Grill auf Temperatur bringen und für direkte Hitze vorbereiten.

Vor Grill

Nachdem der Grill also auf ca 200°C bis 250°C direkte Hitze vorbereitet ist, kann man die gefüllten Kalbsschnitzel auf den Grill packen.

Grill01

Ich habe die Schnitzel von jeder Seite 3 – 5 Minuten gegrillt.

grill02

Grill03

Nach der Zeit, Grill aus, Fleisch runter und das Mahl vorbereiten.

fertig01

pfertig

Leider habe ich das mit dem Bräunugsgrad nicht direkt so hinbekommen wie ich mir das vorgestellt habe. Daher waren die Schnitzel durch. Aber nicht tot und auf gar keinen Fall zäh. Nur eben nicht mehr rosa, sondern durch.

Das soll das Gericht allerdings nicht abwerten. Es war super lecker, geht schnell und benötigt auch keine große Vorbereitung.

Dazu passt wunderbar Salat oder leichtes Gemüse, wie z.B. Spinat, Spargel oder auch Broccoli.

Viel Spaß beim Nachgrillen und Genießen.

publizier mich...

Mini-Rollbraten mit Pilz-Frischkäse-Füllung

Vor einiger Zeit kündigte sich bei uns Besuch zum Essen an und wünschte sich was vom Grill…

Aber was macht man da? Hat ja dann doch auch Lust auf was Besonderes. Und will dem Besuch ja auch was bieten. Unsere Wahl viel dann auf Mini-Rollbraten vom Grill mit einer Champignon-Frischkäse-Füllung.

Benötigtes Material für 4 Personen:

3 Putenschnitzel

4 Schweineschnitzel

250 Gramm Champignons, frisch

Viertel Bund Petersilie, frisch

Milch

1 Becher Frischkäse

1 Zehe Knoblauch

2 -3 Schalotten

(Oliven-)Öl

Pfeffer, Salz, Paprika

Bratenschnur

Zutaten

Wie fangen wir an?

Zunächst putzen wir die Pilze und schälen den Knoblauch und die Schalotten. Den Knoblauch drücken wir mit der Presse in eine Schüssel. Die Schalotten schneiden wir in kleine Stückchen. Ebenso die Pilze. Dann geben wir alles in die Schale mit dem Knoblauch. Als nächstes packen wir den Frischkäse dazu, gefolgt von ein bisschen Milch und Öl. Und dann wird das Ganze gut vermengt.

Macht die Masse nicht zu flüssig. Sonst habt ihr viel Spaß beim Rollen und später beim Grillen, weil alles rechts und links rausläuft.

Masse1

Diese Masse lassen wir dann kurz stehen und widmen uns dem Fleisch.

Ich habe das Fleisch beim Metzger unseres Vertrauens gekauft und die Schnitzel mit Schmetterlingsschnitt schneiden lassen. Dadurch erhalten wir größere Schnitzel, die erstens leichter zu verarbeiten sind und zweitens auch satt machen… 😉

Das Fleisch unter fließendem, kalten Wasser kurz abwaschen und abtrocknen. Danach auf einem Holzbrett ausbreiten und mit der Masse bestreichen.

Auf Fleisch

Hier ist es wichtig darauf zu achten, dass nicht zu viel Masse auf das Fleisch gegeben wird. Sonst wird das Rollen schwierig und die Masse quillt rechts und links raus.

Auf Fleisch1

Nach dem die Masse auf dem Schnitzel verteilt wurde, das Fleisch rollen und so den Mini-Rollbraten formen.

Rollen

Nachdem das Fleisch gerollt wurde, kann die Rolle mit einem Rouladenspieß oder Zahnstochern fixiert werden. Die Rolle dann straff mit der Bratenschnur umwickeln und die Schnur zum Schluss verknoten.

Die Rollen würzen wir dann noch mit Pfeffer, Salz und Paprika. Fertig.

gerollt

Nachdem sämtliche Schnitzel zu Mini-Rollbraten verarbeitet wurden, diese abdecken (z.B. mit Alufolie) und ab in den Kühlschrank damit.

Als die Gäste dann eingetroffen sind und ich den Grill vorbereitet habe, habe ich die Mini-Rollbraten auf dem Grill bei geringer Hitze gegrillt. Zunächst auf dem „normalen“ Grillrost. Und die letzten 10 Minuten auf dem sogenannten „Warmhalterost“. Insgesamt waren die Rollen ca. 45 Minuten auf dem Grill. Das Gute an den gefüllten Rollbraten ist, das Fleisch wird dank der Füllung nicht trocken und man kann es auch nach zu langer Grillzeit noch essen.

gegrillt     gegrillt1

Dazu gab es Ofenkürbis und gemischten Salat. Ganz zu schweigen von der aus Knochen selbstgemachten Biersoße.

Den Nachtisch hat die Tine von Tine Seelenfein gezaubert. Kleine Schokoküchelchen mit flüssigem Schokoladenkern.

Unsere Gäste Fabi & Franzi waren begeistert!

publizier mich...

© 2019 BBQ Smackdown

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: