Kategorie: Verschiedenes (Seite 1 von 2)

Da ist sie endlich. Die bestellte Cap kam per Post zu mir.

publizier mich...

Grüne Freuden zum Sonntag

Hallo zusammen,

ich möchte ein kleines, grünes Update geben. Aus den gesäten Samen sind Setzlinge geworden. Also raus aus der Babystation und rein in s erste eigene Töpfchen. 🙂

Es wächst

Das grüne Glück geht weiter.

🙂

Schönen Sonntag euch.

publizier mich...

Chili Zucht – let the show begin

Vor einiger Zeit habe ich ein Öl selbst hergestellt. Dazu habe ich Habaneros gekauft und dann verarbeitet. Dieses Jahr möchte ich dazu selbst angepflanzte Chilis, Jalapenos und Habaneros verwenden. Dazu habe ich mir im Netz ein paar Samen, ein Anfänger-Zimmer-Gewächshaus und ein paar Kokostabletten bestellt.

Setup

Nach dem Unboxing habe ich die Kokostabletten in die Mulden verteilt. Da ich lediglich 20 Tabletten aber 30 Samen gekauft habe, gibt es im besten Fall 6 Habanero-Pflanzen, 6 Goat-Weed-Pflanzen und 8 Jalapeno-Pflanzen.

Nachdem ich die Tabletten verteilt habe, wurden diese mit ein wenig Wasser versetzt und haben sich sofort ausgedehnt. Ja okay… nicht sofort. Dauert schon so 5 Minuten.

Verteilt und Gewässert

Jetzt können in die Mulden der jeweiligen Tablette die Samen verteilt werden. Ich habe jeweils nur einen Samen pro Mulde verteilt. Und diesen dann leicht zugedeckt.

Die Samen wurden verteilt

Ganz wichtig ist natürlich, dass die jeweiligen Reihen so beschriftet werden, dass man später auch noch weis, was wo wächst. Die Pflanzen sehen alle sehr ähnlich aus. Bei den von mir gewählten Sorten, ist es nicht sonderlich schlimm. Die Früchte sehen doch sehr unterschiedlich aus. Aber naya. Besser is es allemal. 😉

Jetzt noch den Deckel drauf und an einen warmen, hellen Ort stellen.

Gewächshaus

Die von mir gewählten Sorten benötigen alle 22-28ºC und haben eine Keimzeit von 8-21 Tagen.

Ich bin gespannt und halte euch auf dem Laufenden…

publizier mich...

Hallo zusammen.

Heute mal was kurz Off-Topic… Wer viel grillt könnte auch viel Sport machen… Ja ne is klar… Aber das haben ein Kumpel und ich jetzt als Ziel.

Halbmarathon Ende des Jahres, schneller als 2 Stunden… Das ist das Ziel. Und wer Lust hat, kann dem gerne beiwohnen.

Rüdi aka. Raphael hat sich entschlossen, das zu dokumentieren.

https://40weeksofpain.wordpress.com

Und bleiben Sie sportlich 😉

publizier mich...

Wild wild wild… :)

Für was so ein trister, grauer Tag alles gut sein kann… 🙂

Gestern eine Reh-Keule aus dem ewigen Eis geholt und aufgetaut… Heute angebraten und mit Gemüse und Brühe und Wein in die Röhre geschoben. 3,5 Stunden später raus geholt und was soll ich sagen… 

Nom, nom, nom… Das trifft es wohl am Besten… 🙂

publizier mich...

Kohlensammler mal anders

Hallo und Willkommen,

 

wie einige sicherlich wissen, habe ich seit geraumer Zeit eine hobbymässige Nebenerwerbstätigkeit in einem Ladengeschäft, das Grillgeräte und deren Zubehör veräußert. Endlich über s Hobby reden und Geld dafür bekommen… 🙂

Junge Leute würden wohl kommentieren #laeuftbeimir

Für dieses Ladengeschäft habe ich mal mehr oder weniger Professionell eine Spardose gebaut. Als Kaffeekasse. Und die soll natürlich auch mit grillen, smoken und solch tollen Sachen in Verbindung gebracht werden.

Also musste ne Smoker-Lok her… Zum Vorgang an sich sei nur soviel gesagt, ich armer Tropf musste viel Chips essen… *Puh, was ein hartes Leben*

Aber jetzt lass ich Bilder sprechen…

Ein Bild vom fertigen Smoker im Laden gibts nicht, da ich keine (Schleich-)Werbung machen möchte. 😉

Er hat ja noch ein Branding bekommen… 😉

 

Bis die Tage and grill on… 😉

publizier mich...

Guacamole

Nachgereicht das Rezept für die Guacamole von den Veggie-Burgern.

Das braucht Ihr:

2 Avocados

2 Tomaten

½ Zitrone

2 Knoblauchzehen

Pfeffer

Salz

1 EL Naturjoghurt

 

Die Avocados werden halbiert, der Kern entfernt und das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel herausgelöst. Alles in eine Schüssel eurer Wahl geben und mit einer Gabel zu einem Mus zerdrücken.

Die Tomaten würfeln und dazu geben. Den Saft der halben Zitrone ebenfalls mit in die Schüssel geben. Den Knoblauch fein hacken und mit dem Joghurt zu den restliche Zutaten in die Schüssel verfrachten.

Jetzt alles vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schmeckt super lecker. Und geht natürlich auch zu Burgern mit Fleischpatties… 😉

publizier mich...

Kühlergrill

IMAG0628

Da is es dem Kollegen hoffentlich nicht zu kalt… 😉

 

Viele Grüße und bis bald.

publizier mich...

Kalbsschnitzel Saltimbocca Style

Die Tage wollte ich mal was anderes grillen, als ständig „nur“ „Standardsteaks“. Aber was? Da fiel mir ein, dass meine Freundin und ich uns kürzlich erst über Saltimbocca unterhalten haben. Hintergrund: ein riesiger Salbeistrauch lebt bei uns auf dem Balkon. Also bin ich zum Metzger und habe die Zutaten eingekauft.

Das braucht ihr für 2 Personen (wenn s warm ist und man eh nicht viel essen mag…):

– 2 Kalbsschnitzel

– 2 Scheiben Schinken

– 4-5 Salbeiblätter

– Pfeffer & Salz

– Zahnstocher

Als erstes habe ich die Schnitzel in einen Gefrierbeutel gepackt und dann geklopft. Der Trick mit dem Beutel ist, dann spart man sich das Spülen vom Klopfer und das Fleisch bleibt auch nicht am Brett hängen.

Fleisch

Nach dem ich das Stück Fleisch wieder aus dem Beutel befreit habe, habe ich das Fleisch gewürzt, nur mit Salz und Pfeffer. Danach habe ich den Schinken und das Salbei auf dem Fleisch platziert.

Füllung

Der Schinken war nicht, wie für Saltimbocca üblich ein luftgetrockneter Schinken, sondern ein gerauchter Nussschinken. Sehr saftig und sehr, sehr lecker. Hab direkt eine Scheibe zum Naschen für den Koch mit eingeplant. 🙂

Jetzt braucht man etwas Übung und Geschick, wenn es an’s „Falten“ geht. Hierzu klappt man das Schnitzel in der Mitte zusammen und fixiert es mit den Zahnstochern. Ich habe zwischen 3 und 4 Zahnstocher pro Schnitzel verwendet.

gefüllt01

gefüllt

Nachdem die Schnitzel gefaltet sind, den Grill auf Temperatur bringen und für direkte Hitze vorbereiten.

Vor Grill

Nachdem der Grill also auf ca 200°C bis 250°C direkte Hitze vorbereitet ist, kann man die gefüllten Kalbsschnitzel auf den Grill packen.

Grill01

Ich habe die Schnitzel von jeder Seite 3 – 5 Minuten gegrillt.

grill02

Grill03

Nach der Zeit, Grill aus, Fleisch runter und das Mahl vorbereiten.

fertig01

pfertig

Leider habe ich das mit dem Bräunugsgrad nicht direkt so hinbekommen wie ich mir das vorgestellt habe. Daher waren die Schnitzel durch. Aber nicht tot und auf gar keinen Fall zäh. Nur eben nicht mehr rosa, sondern durch.

Das soll das Gericht allerdings nicht abwerten. Es war super lecker, geht schnell und benötigt auch keine große Vorbereitung.

Dazu passt wunderbar Salat oder leichtes Gemüse, wie z.B. Spinat, Spargel oder auch Broccoli.

Viel Spaß beim Nachgrillen und Genießen.

publizier mich...
« Ältere Beiträge

© 2019 BBQ Smackdown

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: